Aktuelles‎ > ‎

06.10.2017 - Pressemitteilung, Unwettereinsätze

veröffentlicht um 06.10.2017, 05:10 von T H

Mehrere Unwettereinsätze im Stadtgebiet Hemmingen

Ab dem Donnerstagnachmittag waren auch im Stadtgebiet Hemmingen fast alle Ortsfeuerwehren im Einsatz, um die durch das Sturmtief „Xavier“ verursachten Unwetterschäden und Gefahren zu beseitigen.

Insgesamt wurden am Donnerstag (05.10.2017) durch die Ehrenamtlichen ab dem frühen Nachmittag bis in die Abendstunden rund 20 Einsätze abgearbeitet. Der überwiegende Anteil der Einsätze bestand aus umgestürzten Bäumen und abgeknickten Ästen sowie zu fallen drohenden Bäumen und Ästen auf Straßen, Rad- und Fußwegen. Um die Verkehrswege freiräumen zu können, wurden die Bäume und Äste mittels Kettensägen zerkleinert. Weiterhin mussten einige großflächige Werbeplakate gesichert werden. 

Einsatzschwerpunkt war der Stadtteil Hemmingen-Westerfeld mit zwölf Einsätzen, wo u.a. durch abstürzende Äste zwei PKWs beschädigt worden sind. Aber auch in allen anderen Stadtteilen wurden bis auf den Stadtteil Devese Einsätze gemeldet. So mussten in Arnum vier und in Harkenbleck zwei Einsätze sowie in Hiddestorf und Wilkenburg jeweils ein Einsatz durch die Feuerwehr abgearbeitet werden. Die Ortsfeuerwehr Arnum wurde zudem mit ihrer Drehleiter zur Unterstützung nach Laatzen alarmiert.

Die Ortsfeuerwehren Arnum, Harkenbleck, Hemmingen-Westerfeld, Hiddestorf/Ohlendorf und Wilkenburg waren insgesamt mit rund zwölf Fahrzeugen und 52 Kräften im Einsatz. Auch der Betriebshof der Stadt Hemmingen unterstütze die Räumungsarbeiten.

Fotos: Feuerwehr

Text:

Lennart Fieguth
Stadtfeuerwehrsprecher
Freiwillige Feuerwehr Stadt Hemmingen

Comments